Warum nicht auch Andere mit unseren köstlichen Kuchen beglücken, die wir schon seit Jahren für Schule und Sportverein gebacken haben...?
Aus einer "Kirmeslaune" entstanden, entwickelte sich zusammen mit meiner Freundin Heidi eine Idee vom eigenen Café, die nicht mehr zu bremsen war. Wir überlegten und planten, kalkulierten und informierten uns; und trotz vieler Bedenken wagten wir die Unterschrift unter einen Mietvertrag über 40 qm Gewerbefläche....das "heimelie" war geboren. Mit Hilfe von Familie, Freunden, Nachbarn und fleißigen Handwerkern entstand bald eine kleine "Wohlfühloase" und seit dem 03.02.2011 empfangen wir montags bis samstags nette Gäste, die sich auf einen guten Kaffee und ein leckeres Stück Kuchen freuen. Für uns wurde das "heimelie" zum zweiten Wohnzimmer, und mit viel Liebe zum Detail setzten wir unsere Ideen in die Tat um.

 

Seit Februar 2018 betreibe ich das Café alleine, und mit einem engagierten und zuverläßigen Team an meiner Seite freue ich mich auf immer wieder neue Gäste, Gespräche, Kuchen, Anregungen und Herausforderungen. 

 

Amelie Fenger